Leibnizschule Hannover / Theater-AG der Kassen 9 bis 12

Die Welle

Reinhold Tritt
Wie ist es möglich, dass eine Minderheit eine Mehrheit gegen ihren Willen einschüchtern und beherrschen kann, zum Beispiel in einer Diktatur? Der Lehrer Ben Ross will seine Schüler erfahren lassen, wieso der Holocaust funktionieren konnte. Dazu startet er ein Experiment. Disziplin und Gemeinschaftssinn werden als neue Tugenden der Klasse eingeübt. Schon bald werden auch andere Schüler in die Bewegung gezwungen. Ist alles nur ein Spiel oder bewahrheitet sich hier die These Stanley Milgrams, dass drei Viertel der "Durchschnittsbevölkerung" ohne Weiteres den Anweisungen einer Autorität folgen und unschuldige Menschen quälen würden? Die Theaterfassung von Reinhold Tritt basiert - ebenso wir der Roman von Morton Rhue - auf den Erfahrungen von Ron Jones, der 1967 diesen Unterrichtsversuch in Palo Alto durchführte. "Während des ganzen Experiments hat sich niemand dagegen gewehrt", sagte Jones später. "Das ist es, was mich erschreckt hat."
Schule: Leibnizschule Hannover
Gruppe: Theater-AG der Kassen 9 bis 12
Spielleitung: Steffi Lachmann, Axel Ehlers
Spieldauer: 100 Minuten
Info-Telefon: 0511-16843460
Info-E-Mail:
Internetseite: http://www.leibnizschule-hannover.de/

Termine

Vorstellung am 04.07.2014 um 19:00 Uhr

Spielort:
Aula der Leibnizschule
Röntgenstraße 8
30163 Hannover
Weitere Informationen:
ca. EUR 4,-/erm. 2,-